Image by Annie Spratt

Adventbegleitung

Willkommen zur Adventbegleitung!

Hier findest du 24 stärkende und wohltuende Inspirationen für die Vorweihnachtszeit.

Es ist eine ganz persönliche Sammlung von Ressourcen für Körper, Geist und Seele, die dich und dein Umfeld in einer schwierigen Zeit mit vielen Herausforderungen unterstützen will. Inspirationen die ich gerne an dich weiter gebe, zum ausprobieren, abwandeln, wiederholen und liebgewinnen - oder auch verwerfen.

Ich habe bewusst einfache Dinge gewählt, die wenig Zeit und Aufwand benötigen, keine großen Investitionen erfordern, keine ausgefeilten Techniken verlangen und somit unkompliziert in den Alltag eingebaut werden können. Vieles davon weißt und kennst du sicher.

Dennoch empfinde ich die 24. Inputs als wirkungsvoll und tiefgehend. Gerade im kleinem, einfachen liegt oft eine große Kraft verborgen.

In diesem Sinne wünsche ich dir und deinen Lieben Zuversicht, Gesundheit, Kraft und Freude.

Johanna 

1. ausreichend viel und gutes trinken

Wasser, Tees (ich mag derzeit u.a. Rosenknospen, Cistustee, oder Salbei und Thymian mit Honig)

Vielleicht füllst du auch ein besonders schönes Glas mit Wasser

nimmst ganz in Ruhe einen Schluck

 spürst die Temperatur, die Konsistenz, die Frische,

auch die wohltuende Wirkung auf deinen Körper und deinen Geist

2. guter Schlaf in Länge und Qualität

unterstützen können leichtes und frühes Abendessen oder dinner cancelling,

kein Medienkonsum vor dem Schlafen gehen,

kleine Rituale (siehe Punkt 5., 10., 12., 16., 21.)

 

3. qualitativ hochwertige Nahrung

Was war deine Lieblingsspeise als Kind?

ich schöpfe hier mit großer Freude aus dem Slow Food - regional, saisonal, ursprünglich, einfach, frisch, selbst zubereitet

4. zusätzliche Nährstoffe

für mich aktuell Vitamine wie C & D sowie das Spurenelement Zink, Propolis & Aroniasaft

lasse dich hier gerne beraten von den fachkundigen Menschen deines Vertrauens

5. ätherische Öle

wohltuend erlebe ich hier u.a. Rosmarin, Lavendel, Weihrauch, Zitrone, Sandelholz,

ob Diffuser oder mit Trägeröl auf der Haut

schau was dich anspricht

6. jemanden eine Freude bereiten

Ein Lächeln

wertschätzende Worte

eine Liebeserklärung

eine zärtliche Geste

kleine Aufmerksamkeiten

geteilte Freude ist doppelte Freude

7. Ruhe und Kontemplation

in den Himmel schauen

die Seele baumeln lassen

gönne dir 5 Minuten des süßen Nichtstuns

mir ist diese Übung anfangs gar nicht leicht gefallen

doch heute bietet mir die stille Zeit wichtige Regeneration, Einsichten und Klarheit in anstehenden Dingen

8. feiner, ausgedehnter Ausatmen

beim Ausatmen findet keine aktive Muskelanspannung statt

ein ruhiger, entschleunigter Atem beruhigt Körper und Geist und kann damit Stress oder Anspannung regulieren 

Hier findest du eine Übung dazu

9. den Körper spüren

damit die Aufmerksamkeit von den Gedanken ablenken

das kann man zwischendurch als kleine Pause mit der Frage

"Wo sind meine Füße"

oder wenn du ein paar Minuten Zeit hast durch eine

systematische Wahrnehmung der einzelnen Körperteile von Kopf bis Fuß.

10. Mantren hören und auch gerne mitsingen

Mantren sind heilige Worte, Silben oder Verse, die ihre vielfältige positive Wirkung durch mehrmaliges Wiederholen entfalten können

ein Beispiel für das Gayatri Mantra findest du hier

sehr ans Herz gewachsen ist mir auch das Mul Mantra

in der Adventzeit lausche ich gerne heimischen Klängen, wie den Gesängen aus Taize: Frieden 

11. Naturerfahrung

ob Spaziergang, Gartenarbeit, Waldbaden

die Einladung ist ganz einzutauchen in die Landschaften und Elemente die dich umgeben

wie erlebst du einen See, eine Berglandschaft, einen Wald, Weinberge, eine Alm,...

lass dich ein auf die große und wunderbare Vielfalt, 

lausche und spüre 

erwartungslos

12. Tagesrückschau

am Ende des Tages festhalten was du erlebt hast

Begegnungen

Situationen

Momente

aufgeschrieben oder gedacht

was hat dich erfreut

was möchtest du verändern

Schließe den Tag ab

für dich

in Frieden

13. Medien Frei

ob Digital Detox, oder Nachrichten Reduktion

leg das Handy beiseite

Informationen sind umfassend, allgegenwärtig, zuweilen belastend

Atme durch

Regeneration für Kopf und Augen 

ob 1 Tag pro Woche, oder Abends vor dem Schlafen gehen

gönne dir den Luxus eigener Wahrnehmung, neuer Gedanken und Ideen

Komm wieder ins spüren, riechen, hören

14. Entspannung

Liegend

stiller Körper, ruhiger Geist

Shavasana 

während der Entspannung werden Stresshormone abgebaut, das Immunsystem gestärkt, Regenerationsprozesse gefördert, geistige Stärke und Ruhe wiederhergestellt

probiere doch mal 5 Minuten

15. den Körper bewegen

sanft und fließend wie das mit Yoga und Chi Gong wunderbar möglich ist

oder belebend ausschütteln und schwingen

tanzend zur Lieblingsmusik

macht Freude, stark, beweglich und entspannt

im Körper wie im Geist

16. Geschichten, Märchen, Sagen lauschen, lesen und erzählen

Dies ist eine alte Kunst

sie zu bewahren ist wichtiger denn je

Märchen und Sagen enthalten altes Wissen 

zu existentiellen Fragen des Menschseins

dass uns vor allem in einer Zeit der Veränderung und des Wandels

hilfreiche Schlüssel und Hinweise an die Hand geben kann

eine Möglichkeit in diese wunderbare Welt einzutauchen gibt es hier

17. Rituale

als Anker

als feierlich, festliche Handlung mit Symbolgehalt 

in Form einfacher, wiederkehrender Handlungen

sie vermitteln Struktur und Sicherheit

würdigen und begleiten Übergänge im Leben

 vielleicht möchtest du heute eine Kerze entzünden

um den Tag zu beginnen oder zu beschließen 

auch Räuchern kann ein wunderbares Ritual sein

gerade zu den nahen Feiertagen

18. Hand Arbeit

Ob Adventkranz binden,

den Christbaum schmücken,

Kekse backen,

stricken,

werken,

basteln,

malen

der Winter eignet sich besonders dafür 

Handarbeit entschleunigt

schafft Verbindung mit und Wertschätzung für die Dingen des Alltags die uns umgeben

19. Beziehungen pflegen

Gespräche die gut tun

mit Menschen die du liebst, magst und schätzt

 auch gemeinsames Kochen ist gerade in der Weihnachtszeit eine wunderbare Art des Zusammenseins

lass allzu belastendes oder bereits oft und erfolglos erörtertes getrost bei Seite

das Augenmerk liegt auf einem wertschätzenden Miteinander

20. Sonnenlicht und Mondschein genießen

Sonnenlicht gilt als Stimmungsaufheller,

es macht uns wach und munter, unterstützt das Immunsystem

Mondlicht hingegen wirkt auf mich kühlend, klärend und erfrischend,

es verbindet mit dem intuitiven Wissen,

mit den Zyklen des Lebens

genieße ganz entspannt je nach Stimmungslage 

21. Sammle Wahres, Gutes und Schönes

notiere täglich 3-5 Situationen, Begebenheiten, Momente, Begegnungen,...

die dich erfreut haben, dich dankbar machen, dir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert haben

ändere damit deinen Blickwinkel

und nimm die wohltuende Wirkung wahr, für Körper und Geist

22. Reinigung

ob Hausputz

 Salzbad

 Lichtdusche

 oder Räuchern

. Reinigung funktioniert im Innen wie im Außen 

sie unterstützt dabei Balast abzuwerfen

mit leichtem Gepäck durch Veränderungen zu gehen

Wesentliches von dem zu trennen was uns nicht (mehr) gut tut 

23. Schöne neue Welt

schließe die Augen

entspanne dich

und lasse nun in dir das Bild einer Welt entstehen wie du sie dir wünscht,

in der du gerne leben möchtest

alles ist möglich

lass deiner Vorstellungskraft freien Lauf

und tauche mit allen Sinnen ein in dieses innere Bild

was siehst, hörst, riechst, fühlst du

wie findet das Leben statt, das miteinander

wenn du magst schreibe auf

oder tausche dich mit einem vertrauten Menschen über eure Welten aus

24. Kultiviere LIEBE & MITGEFÜHL

Dir selbst gegenüber und allen Menschen denen du heute begegnest

zünde in dieser Absicht eine Kerze an

lächle dir im Spiegel für einen Moment zu

 oder sprich (laut oder leise) die Worte der Metta Meditation

hier ein Auszug:

Möge es allen Wesen gut gehen.

Mögen alle Wesen gesund sein.

Mögen sich alle Wesen sicher und geborgen fühlen.

Mögen alle Wesen glücklich sein.